Abgesagt!
Roxette Photo: Emmelie Åslin

Präsentator(en):
Berlin Music TV

Roxette

Datum: Donnerstag, 21. Juli 2016
Zeiten: 19:00 (Einlass: 17:30)

30TH ANNIVERSARY TOUR


Aus für Tourpläne von Roxette
Marie Fredriksson darf nicht mehr Live auftreten

Kurz vor dem Start ihrer großen Jubiläums-Tour mussten Roxette alle geplanten Konzerte absagen. Auf ärztliches Anraten darf Sängerin Marie Fredriksson keine Live-Auftritte mehr wahrnehmen. Marie bedauerte das Ende ihrer Tour-Tage in einer Presseerklärung und bedankte sich gleichzeitig bei den „wunderbaren Fans, die uns auf einer langen, ereignisreichen Reise gefolgt sind“. „Es waren unglaubliche 30 Jahre! Ich fühle nur Freude und Glück beim Rückblick auf die Live-Geschichte von Roxette.“

Marie Fredriksson und Per Gessle hatten Roxette 1986 gegründet. Ihren weltweiten Durchbruch schafften sie mit „The Look“ und seither spielten sie 557 Konzerte vor Millionen Fans. 75 Millionen verkaufte Alben, zahllose mit Platin und Gold ausgezeichnete Hits und CDs machten Roxette zu einer der erfolgreichsten Pop-Formationen aller Zeiten.

„Wer hätte gedacht, dass eine Band aus einem kleinen Ort an der Westküste Schwedens nach 30 Jahren noch so populär ist“, erklärte Gitarrist Per Gessle, der sich gleichzeitig bei allen Fans, Musikern und Wegbegleitern bedankte. „An erster Stelle danke ich jedoch der mächtigen Marie, der Amazonin der heiligen Stimme, der Göttin der außergewöhnlichen Rock-Performance, der befreiten und großartigen Interpretin meiner bescheidener Worte und Musik. Wir hatten eine unglaubliche Zeit und welch einen Spaß!“

Eintrittskarten werden bei den jeweiligen Vorverkaufsstellen zurückerstattet.


Roxette mit verführerischem Mix auf Tour
Schwedisches Erfolgsduo im Juli 2016 live

Roxette beherrschen ihr Pop-Metier wie kaum eine andere Formation. Nun kehrt das mit zahllosen Gold- und Platinauszeichnungen veredelte schwedische Duo nach einer umjubelten Tour im Sommer 2016 zurück. Die Fans in Deutschland und Österreich dürfen sich auf hitgespickte Konzerte freuen. Zwischen dem 2. und 23. Juli sind die Burg Clam, der SparkassenPark in Mönchengladbach, die Berliner Zitadelle und das I EM MUSIC! Open Air auf dem Schlossplatz Emmendingen die Live-Stationen.

Mit ihrer bahnbrechenden weltweiten Nr. 1-Single „The Look“ ebneten Roxette den Weg für ihre aufsehenerregende Karriere. Es folgten „Listen To Your Heart“, „It Must Have Been Love“ und „Joyride“. Insgesamt 31 Chartstürmer etablierten Roxette als eine der größten Popgruppen aller Zeiten. Die eindrucksvolle Hit-Kollektion spiegelt sich in 75 Millionen verkauften Alben, ein Erfolg, der sich noch immer mit jeder neuen CD fortsetzt. Ihre Alben sprühen stets vor Enthusiasmus und Melodien, die ganz neu sind, aber wie eine Greatest Hits-Sammlung anmuten. Roxettes verführerischer Mix klingt live so frisch und mitreißend wie am ersten Tag.

Per Gessle und Marie Fredriksson blicken auf eine Erfolgsgeschichte, die ihresgleichen sucht. Vom ersten Tag an stimmte die Chemie zwischen den beiden. Mit sicherem Gespür schufen sie einen grandiosen Mix aus Pop- und Rockmusik, der sich in Welthits wie „The Look“, „Joyride“ oder „Sleeping In My Car“ dokumentiert. Die Singles „It Must Have Been Love“ und „Listen To Your Heart“ erhielten den BMI-Award, eine seltene Ehre für jeweils vier Millionen Radioeinsätze. Roxette erzielten Nummer-1-Hits in allen europäischen Ländern sowie in den USA, Kanada, Australien, Südafrika und in Asien.

Fast wie ein modernes Märchen mutet ihr Start in den Vereinigten Staaten an. Dort erschien ihre erste Single „The Look“ erst, nachdem ein Student den Song aus dem Urlaub mitbrachte und an eine lokale Radiostation schickte. Diese spielte die Single so häufig, dass andere Sender auch darauf aufmerksam wurden, bis der Song schließlich auf Platz 1 der Billboard Charts landete.

Bereits Ende der 70er Jahre waren sich die beiden im schwedischen Halmstad begegnet, bevor Roxette 1986 offiziell aus der Taufe gehoben wurden. In den 80er und 90er Jahren avancieren Roxette zu absoluten Superstars.

Anfang 2002 dann die schwerste Prüfung ihres Lebens. Bei Marie wurde ein Gehirntumor diagnostiziert, der eine radikale Pause erzwang. Seit 2008 ist sie restlos genesen und damit war der Weg frei für die Fortsetzung einer beispiellosen Karriere.