Sehr geehrte Besucher,

wir weisen darauf hin, dass es beim Einlass zu den einzelnen Veranstaltungen auf der Zitadelle zu verstärkten Sicherheitskontrollen kommen wird und bitten Sie daher um rechtzeitige Anreise.
Die genaue Einlasszeit entnehmen sie bitte den jeweiligen Veranstaltungshinweisen.

Aus Sicherheitsgründen ist das Mitführen von Taschen und Rucksäcken, welche das Format DIN A4 (21 cm x 29,7cm) überschreiten, nicht gestattet. Verzichten Sie daher bitte auf die Mitnahme von großen Gepäckstücken. Eine sehr begrenzte Anzahl an Gegenständen kann vor dem Zugang zur Zitadellenbrücke gegen eine Gebühr aufbewahrt werden. Alternativ können Sie auch die Schließfächer am S-Bhf Spandau zur Aufbewahrung größerer Gepäckstücke nutzen.
Abweichend hiervon können gegebenenfalls anderslautende, strengere Regelungen des jeweiligen Veranstalters gelten. Über kurzfristige Änderungen informieren wir Sie rechtzeitig auf unserer Website sowie auf Facebook.

Tash Sultana Photo: Dara Munnis

Tash Sultana

Datum: Samstag, 27. Juli 2019
Zeiten: 19:00 (Einlass: 17:00)

Flow State World Tour


Der Erfolg von Tash Sultana mag manche vielleicht immer noch überraschen, verdient ist er allemal. Tash hat sich den Traum aller Straßenmusiker erfüllt und ist auf den großen Bühnen der Welt angekommen. Im August erscheint endlich das Debütalbum „Flow State“, vergangene Woche ging mit „Free Mind“ ein erster Vorgeschmack daraus viral und im September kommt Sultana nach Deutschland.

Tash ist bekanntlich ein echter Wirbelwind und kommt mit vier, fünf Gitarren und etlichen anderen Instrumenten auf die Bühne, mit denen locker eine ganze Handvoll Musiker ersetzt werden. Intensiv und gekonnt wird dabei Rock und Reggae, R’n’B und Soul, Folk und Indie vermischt. Das liegt zunächst am überzeugenden Talent als Songwriter, vor allem aber auch an der großartigen Bühnenpräsenz. Tash Sultana ist gleichzeitig das verspielte Kind, das sich über seine Musik freut, gibt sich als die kluge Person mit tiefen und humorvollen Ansagen und gleichzeitig als den temperamentvollen Frontcharakter einer imaginären Band. Diese wunderbare Kombination wird niemand so schnell kopieren. Jetzt wird noch eine Schippe draufgelegt: Im kommenden Sommer folgt die Rückkehr nach Deutschland!